Das Ziel bei diesem Projekt war es, ein Kalendarium mit mehreren Wertebenen in eine leicht zu verstehende Grafik zu übertragen. Dabei sollten keine alphanumerischen Zeichen verwendet werden. Passend zum Thema entschieden mein Gruppenpartner und ich uns für eine runde ­Grafik, die gleichzeitig die durchschnittliche ­Lebenslänge einer Frau darstellt.
Durch den Vergleich der Hormone, des Alters und der Fruchtbarkeit wird klar, das diese zusammen hängen. Bei diesem Schaubild geht es aber vor allem um den roten Wert, die Schwangerschaftsrate. Wie man unschwer erkennen kann, steigt die Schwangerschaftsrate um das 55. Lebensjahr wieder an obwohl die Fruchtbarkeit sinkt. Das liegt daran, dass viele Frauen nicht aufgeklärt sind und denken, dass die Menopause das sofortige Ende der Fruchtbarkeit ist. Das wiederum endet in einer Schwangerschaft.

You may also like

Back to Top